Bild entfernt.

Das Ende der Teilung Bayerns

Mit dem Jahr 1255 begann in Bayern das Zeitalter der Teilungen, in dem das Herzogtum zeitweise in bis zu vier Landesteile gegliedert war. Dieser Spaltung machte Albrecht IV., Sieger des Landshuter Erbfolgekrieges, mit der Primogeniturordnung ein Ende. Diese sah die Zusammenführung der bisherigen Teilherzogtümer vor und legte außerdem fest, dass die Herrschaft über Bayern stets an den ältesten Sohn des Regenten übergehen sollte. Dass diese Regelung nicht problemlos umzusetzen war, zeigte sich nach dem Tod des Herzogs an seinen Söhnen Wilhelm IV. und Ludwig X. 

Als Ergänzung zu Ihrem Dokumentenmagazin möchten wir Ihnen an dieser Stelle spannende und ergänzende Hintergrundinformationen zur Teilung und Wiedervereinigung Bayerns und zu Ihren exklusiven Dokumenten liefern.

Nutzen Sie auch unsere zusätzliche Auswahl an originalgetreu reproduzierten historischen Dokumenten sowie Karten & Plänen. Wir stellen Ihnen nicht nur theoretisches Geschichtswissen zur Verfügung, sondern geben Ihnen gleichzeitig die Möglichkeit, dieses Wissen anhand aufwendig hergestellter Faksimiles zu vertiefen. So wird Geschichte lebendig!  >>Zum Shop<<


 

1. Zusatzinfos zu Ihren Dokumenten

Transkription der Beschreibung der Primogeniturordnung von 1506 (Dok. 1)

 

1 / 4
1
2 / 4
Bild entfernt.
2
3 / 4
3
4 / 4
4